FAQ

häufige Fragen kurz beantwortet


Auf dieser Seite wollen wir Ihnen kurz und knapp die wichtigsten Fragen zur Vorbereitung einer Wahlveranstaltung sowie zur Anwendung von ELWA beantworten. Sowohl das Frontend (Darstellung auf den Wahlterminals) als auch das Backend (Benutzeroberfläche für den Administrator) ist intuitiv gestaltet und ermöglicht eine Steuerung ohne fachliche Vorkenntnisse.

Videos

Der Wahlvorgang

vor der wahl

Das Wahlsystem ELWA steht als Miet- und Kaufvariante zur Verfügung. Aktuell können bis zu 15 Wahlterminals (für optimal ca. 300 Wahlteilnehmenden) und 400 elektronische Stimmkarten vermietet werden. Größere Mengen sind auf Anfrage möglich.

Im Mietpaket sind alle erforderlichen Module enthalten – vorab erfolgt eine Einweisung mittels Webinar. Für den Administrator sowie für die Wahlveranstaltung stehen verschiedene Erklärvideos zur Verfügung.

Auf Wunsch können Sie ELWA auch als Komplettservice mit personeller Betreuung buchen – dies ist aufgrund der intuitiven Benutzeroberfläche nicht erforderlich – erleichtert Ihnen jedoch die Organisation Ihrer Veranstaltung.

Nein, ELWA ist so programmiert, dass es für alle Wahlveranstaltungen anwendbar ist. Egal ob Parteien, Vereine oder Gewerkschaften – ELWA kann für jede Wahlveranstaltung verwendet werden.

Auf Wunsch kann die Benutzeroberfläche am Wahlterminal an Ihr Corporate Design angepasst werden – mit individuellem Logo und Farben bieten Sie Ihren Wahlteilnehmern ein professionelles Wahlerlebnis.

Eine Wahlveranstaltung mit 10 Wahlgängen können Sie problemlos innerhalb von 20 Minuten vorbereiten. Wenn Sie den Kandidatenimport nutzen, sparen Sie zusätzliche Zeit und vermeiden Tippfehler beim Übertragen (siehe dazu auch den FAQ-Bereich “Kandidaten”).

Vor jeder Wahlveranstaltung müssen die elektronischen Stimmkarten neu eingelesen werden. Der Einlesemodus wird über den Laptop gestartet und ist mit jedem Wahlterminal (auch parallel) durchführbar. Dieser Schritt verhindert den missbräuchlichen Einsatz von Karten aus vorherigen Veranstaltungen. Das Einlesen dauert pro Karte ca. 1 Sekunde.

ELWA ist beliebig erweiterbar. Planen Sie beispielsweise eine große Wahlveranstaltung und benötigen weitere Wahlterminals, können sie diese einfach über das ELWA-Team bzw. von anderen ELWA-Nutzern ausleihen. Auch die elektronischen Wahlkarten sind miteinander kompatibel.

Kandidaten

Sie können Kandidaten vor der Wahlveranstaltung über unsere Importfunktion oder direkt vor Ort hinzufügen. Um Kandidaten zu importieren, benötigt ELWA eine CSV-Datei, welche Sie einfach über Ihr Tabellenprogramm (z.B. MS Excel) erstellen können.

Legen Sie die Tabelle für alle Kandidaten/Kandidatinnen in folgendem Format an:

Titel

Dr.

Adelname

von

Vorname

Paul

Monika

Name

Mustermann

Musterfrau

Geschlecht

M

W

Wahl

Vorsitz

Schatzmeisterin

Beim Erstellen der CSV-Datei verwenden Sie unbedingt folgendes Format: CSV UTF-8 (durch Trennzeichen getrennt) (*.csv).

Der Kandidatenimport ist problemlos bis zu 500 Personen möglich. Die Kandidaten werden automatisch alphabetisch im System angeordnet und können vor Ort um weitere Kandidaten ergänzt werden.

Importierte und manuell hinzugefügte Kandidaten werden automatisch in alphabetischer Reihenfolge angeordnet.

Kreisgeschäftsstellen der CDU können sich in der ZMD eine Importfunktion anlegen (Titel, Adelname, Vorname, Name, Geschlecht) und alle in Frage kommenden Kandidaten selektieren. Für Fragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Sie haben Fragen?

Schreiben Sie uns!

Wahlterminal

Die Wahlterminals werden aus hochwertigen Materialen gefertigt. Alle Oberflächen lassen sich problemlos desinfizieren. Bei den Bildschirmen ist darauf zu achten, dass das Reinigungsmittel für derartige Oberflächen geeignet ist.

Die Wahlterminals laufen während der Wahlveranstaltung im Akku-Betrieb. Im ELWA-System kann sich jederzeit über den Akkuzustand informiert werden.

Sind die Wahlterminals voll geladen, kann dank verschiedener Energiesparmaßnahmen die Laufzeit auf bis zu 10 Stunden ermöglicht werden. Findet gerade keine Wahl statt, gehen die Bildschirme in Standby.

Soll das Wahlterminal geladen werden, ist dies über den auf der Rückseite befindlichen USB Micro-B-Anschluss möglich. Hier kann auch eine Powerbank zum Einsatz kommen.

Wahlgänge

Wahlgänge können Sie vor und während der Wahlveranstaltung im System anlegen. Sie benötigen dazu keine Internetverbindung.

Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • Wahlgänge anlegen
  • Wahlgänge editieren (nicht möglich bei abgeschlossenen Wahlen)
  • Wahlgänge duplizieren
  • Wahlgänge löschen

Als wahlberechtigtes Mitglied schalten Sie mit der elektronischen Stimmkarte am Wahlterminal den vom Versammlungsleiter eröffneten Wahlgang frei. Es erscheint ein Infobildschirm mit allen relevanten Angaben zum Wahlgang. Das System führt intuitiv durch das Verfahren. Das Auflegen der Karte ist nur einmal zu Beginn des Wahlganges notwendig.

Wenn der Wahlgang erfolgreich abgeschlossen wurde, ist die elektronische Stimmkarte für den laufenden Wahlgang gesperrt – es ist somit nur eine Stimmabgabe pro Wahlgang möglich. Mit dem Eröffnen eines neuen Wahlganges sind alle elektronischen Stimmkarten wieder freigeschalten und können für die Wahl genutzt werden.

Um den missbräuchlichen Einsatz elektronischer Karten zurückliegender Wahlveranstaltungen auszuschließen, werden diese vor jeder Wahlveranstaltung neu eingelesen. Nicht erfasste Karten schalten das Wahlterminal nicht frei.

Ja, mit ELWA können Sie auch Textanträge zur Abstimmung stellen.

Das Ergebnis des geschlossenen Wahlganges liegt mit einem Klick vor. Das Wahlprotokoll berücksichtigt dabei alle zuvor eingegebenen Indikatoren wie z.B. die Voraussetzungen eines gültigen Wahlscheines (min/max), das Frauenquorum, eventuellen Stimmgleichheiten auf dem letzten zu besetzenden Platz bzw. eventuelle Stimmgleichheiten bei Delegiertenwahlen.

ELWA erstellt nach jedem Wahlgang ein Protokoll im PDF-Format. Die Ergebnisse können darüber hinaus als Chart-Grafik angezeigt werden. Hierzu ist es notwendig den Laptop der Stimmzählkommission an einen Beamer anzuschließen.

Um einen Wahlgang zu wiederholen, genügt es den betreffenden Wahlgang zu duplizieren. Dies erfolgt mit einem Klick. Anschließend kann der duplizierte Wahlgang beliebig bearbeitet werden (Frauenquorum, Änderung der Kandidatenliste etc.)

Downloads

Wir beraten Sie gern!

CDU Mittelsachsen,
Erbische Straße 5, 09599 Freiberg/Sa.
Telefon: 03731/399 777